»Schecks Kanon« von Denis Scheck

Am 14. Oktober erscheint mit »Schecks Kanon« eine illustre Sammlung von 100 Buchempfehlungen, die man gelesen haben sollte.

 

»Oft werde ich gefragt, was man lesen soll. Nie, warum man lesen soll«. Diese Fragen beantwortet der Autor Denis Scheck und findet: Es ist Zeit für einen neuen Kanon. Der vielfach ausgezeichnete Literaturkritiker trennt die Spreu vom Weizen und bietet einen ebenso lehrreichen wie inspirierenden Überblick und weckt mit seiner überraschenden Auswahl der 100 wichtigsten Werke der Weltliteratur die Leselust.

 

 

Schecks Kanon ist im Piper Verlag München erschienen. Für dieses Buch habe ich in Zusammenarbeit mit Denis Scheck und dem Verlag den Buchumschlag, das Vorsatzpapier und circa 25 Innenillustrationen angefertigt.

 

Weitere Informationen zum Buch finden Sie auf der Internetseite des Piper Verlags. Den Link finden Sie anbei!

Mäuse-Ausstellung in Japan!

Ganz besonders schöne Nachrichten aus dem fernen Japan. Seit dem 13. Juli 2019 sind die Original-Illustrationen aus meinen drei Mäuseabenteuern im Little Museum of Picture Books in der Präfektur Nagano zu sehen, insgesamt über 150 Illustrationen, Zeichnungen und Skizzen. Es begann alles im April dieses Jahres mit einem Besuch des ganzen Museum-Teams in Hamburg mitsamt der Übersetzerin, Frau von Felten-Oka. Zwei Tage lang wurden allerhand Bilder gesichtet, eine Auswahl getroffen und das Ganze für den Transport verpackt. Noch nie war es in meinem kleinen Atelier so voll und betriebsam.

Knapp drei Monate später war es nun soweit: Anlässlich der Ausstellungseröffnung hat mich das Museum eingeladen, ein paar Worte zu sprechen, die Ausstellung mit zu eröffnen und in einem anschließenden Seminar etwas über meine Arbeit zu erzählen und die Entstehung meiner Bücher zu beleuchten. Ebenfalls dabei waren meine wunderbare japanische Verlegerin Frau Wakatsuki, ihr Bruder Herr Okuda und seine Frau (alle von Bronze Publishing), sowie der großartige Übersetzer meiner Bücher, Professor Kanehara. Vielen herzlichen Dank an den Museumdirektor Herrn Takei, seine Frau und das ganze Team des Little Museum of Picture Books für die Gastfreundlichkeit, die wunderbare Zeit in Nagano und die hervorragende Organisation der Veranstaltungen.

Im Anschluss an das Programm in Nagano ging es weiter nach Tokyo. Dort standen zwei Tage Buchpromotion für die grade erschienene, japanische Ausgabe von »Edison« an - bei tropischer Luftfeuchtigkeit. Auf der Agenda standen Interviews mit verschiedenen Buchmedien, Besuche in Buchhandlungen in Tokyo und zwei Seminar-Abende in den Räumlichkeiten von Bronze Publishing in Omotesando. Auch hier einen herzlichen Dank an das ganze Verlagsteam von Bronze Publishing, insbesondere natürlich an meine Verlegerin Frau Wakatsuki. Es war wieder eine wunderbare Zeit in Japan! Hier ein paar Fotoeindrücke.

Mit »Armstrong« und »Edison« nach Amerika!

Mitte Juni rief die ALA, die jährliche Konferenz der Bibliothekarinnen und Bibliothekare in den USA. Dieses Mal ging es nach Washington, D.C. und ich war mit meinen Büchern »Armstrong« und »Edison« sowie einer ganzen Delegation des NordSüd-Verlags dabei. Mit großer Freude kann ich berichten, dass mein drittes Mäuse-Abenteuer unlängst von der ALA-Fachjury mit dem Mildred L. Batchelder Honor Book Award ausgezeichnet worden ist. Die Auszeichnung wurde im Rahmen einer Preisverleihung an meine Verleger Herwig Bitsche und Andrew Rushton von NorthSouth Books überreicht. Natürlich nutzten wir die einmalige Chance in Washington und besuchten – zusammen mit einer wunderbaren Gruppe Buchbloggerinnen – das Smithsonian Museum. Unterm Arm mit dabei: Die Sonderausgabe von »Armstrong« zum 50. Jahrestag der Mondlandung...

Im Anschluss an ein paar geschäftige Tage in Washington ging es weiter nach New York City. Dort warteten ein Besuch einer Deutschen Schule in White Plains nordlich von New York – zusammen mit dem Goethe Institute – und mehrere Buchhandlungs-Besuche und Signiertermine. Das Finale war ein Zeichen-Workshop mit Kindern im Stories Bookstore in Brooklyn. Hier ein paar Fotoeindrücke.

Jugendroman »Sasja und das Reich jenseits des Meeres«

 

Seit Juni ist endlich ein neuer Abenteuer-Roman der schwedischen Autorin Frida Nilsson im Gerstenberg-Verlag erhältlich! Wie schon bei dem Titel »Siri und die Eismeerpiraten« konnte ich für diese spannende Geschichte über Freundschaft, Leben und Tod eine Umschlagillustration, eine Karte des Reichs jenseits des Meeres und zahlreiche Vignetten beisteuern.

 

Hier eine kurze Inhaltsangabe des Verlags: Eines Nachts ist Sasjas Mama verschwunden. Der Tod muss sie entführt haben, da ist Sasja sich sicher! Sasja schnappt sich das kleine Ruderboot des Nachbarn und fährt dem Tod hinterher, folgt ihm bis in sein Reich jenseits des Meeres. Sein Plan, den Tod zu überlisten und seine Mama zurückzuholen, ist kühn. Doch er findet schnell Freunde in diesem ihm seltsam vertrauten und doch so fremden Reich...

 

Hier der Link zu einer Buchbesprechung im Rahmen der "Besten 7 im Monat August" im Deutschlandfunk.

Ein Kalender voller Mäuse...?

 

Eine ganz besonders schöne Sache für alle Freundinnen und Freunde meiner Mäuseabenteuer. Für das kommende Jahr 2020 gibt es bei DUMONT den großen Kalender »Mäuseabenteuer«(Format 52 cm x 42.5 cm) mit Zwölf großformatigen Illustrationen aus den drei Bilderbüchern »Lindbergh«, »Armstrong«  und »Edison«. Die Kalender sind ab sofort erhältlich. Weiter Infos hierzu über folgenden Link.

Signieraktion zum 50jährigen Jubiläum der Mondlandung

 

Das Hörbuch »Armstrong – Die abenteuerliche Reise einer Maus zum Mond«, eingelesen vom wunderbaren Bastian Pastewka und produziert vom Hessischen Rundfunk ist nun – anlässlich des 50. Jahrestages der Mondlandung - ebenfalls in einer Sonderausgabe erschienen. Für ein paar Glückliche gibt es die CD sogar in signierter Form, unterzeichnet von Bastian Pastewka und mir. Hier ein Bild des Signiermarathons. Die normale Sonderausgabe ist wie die anderen Hörbücher im Hörverlag erschienen und im gut sortierten Buchhandel erhältlich.

Neuer Trailer »ARMSTRONG: Sonderausgabe 50 Jahre Mondlandung«

 

Die abenteuerliche Geschichte der Mäuseluftfahrt geht weiter! Die Fortsetzung des mehrfach preisgekrönten und für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominierten Bilderbuchs »Lindbergh« erscheint 2019 in einer Sonderausgabe anlässlich des 50sten Jubiläums der Mondlandung vom 20. Juli 1969! Neben einem neuen Buchumschlag, einem Vorwort und einer erweiterten Geschichte der (menschlichen) Raumfahrt samt Mondlandung beinhaltet diese Sonderausgabe ein echtes Mäuse-Missionspatch zum Aufbügeln. Das Buch »Armstrong – Die abenteuerliche Reise einer Maus zum Mond – Sonderausgabe 50 Jahre Mondlandung« erscheint am 25. April im NordSüd Verlag. Das dazugehörige Hörbuch erscheint ebenfalls als Sonderausgabe im Hörverlag.

 

»Wettlauf zum Mond! Die fantastische Welt der Science-Fiction«

24.02.2019 – 27.10.2019

 

Karikaturmuseum Krems

Museumsplatz 3

3500 Krems an der Donau

Österreich

Die Schau zeigt anhand von historischen Karikaturen und Dokumentationen den Wettlauf ins All, der zwischen den USA und der ehemaligen UdSSR begonnen hat. Dieses kampfartige, inszenierte Wettrüsten der technischen Entwicklungen in der Raumfahrt schlug sich in vielen Comics, Illustrationen und Cartoons nieder.

Vor diesem Hintergrund entstanden Anfang der 1960er Jahre viele Science-Fiction-Serien. Das war auch die Geburtsstunde der Perry Rhodan Heftromanreihe, die von Johnny Bruck detailgetreu und fantastisch illustriert wurden. Diesem Jahrhundertereignis widmeten sich unter anderem auch Kinderbuch-Illustratoren wie Torben Kuhlmann, Superhelden Comics von ASH – Austrian Superheroes Comics, Comic-Cover von Michaela Konrad bis hin zu satirische TV-Samplings von Kurt Razelli. Unglaubliche und wissenschaftlich fundierte Hintergrundinformationen zum Mond und Kosmos präsentiert der Astronom und Science Buster Florian Freistetter. Hier der Link zur Homepage des Karikaturenmuseums Krems.

 

Juryarbeit für den Hamburger Bilderbuchpreis

© Catalina Langer
© Catalina Langer

Der frisch ins Leben gerufene Hamburger Bilderbuchpreis wird alle zwei Jahre für ein zuvor nicht veröffentlichtes zeitgenössisches Buchkonzept ausgelobt. Das Preisgeld beträgt 12.000 Euro. Eine Auswahl der Einsendungen wird im Anschluss an die Preisverleihung in der Fabrik der Künste in einer Ausstellung präsentiert, gefolgt von einer Wanderausstellung der Shortlist, die im Kinderbuchhaus im Altonaer Museum beginnt. Die Jury für den Hamburger Bilderbuchpreis besteht aus Hans ten Doornkaat (Verleger und Kinderliteratur-Kritiker), Dr. Dagmar Gausmann-Läpple (Leiterin Kinderbuchhaus im Altonaer Museum), Renate Herre (Verlegerin Carlsen Verlag), Franziska Walther (Illustratorenorganisation), Dieter Böge (Neues Bilderbuch e.V.), Nadia Budde (Illustratorin) und Torben Kuhlmann (Illustrator)

 

Preisverleihung des Hamburger Bilderbuchpreises

Freitag, 29. März 2019 um 18.00 Uhr

 

Fabrik der Künste

20537 Hamburg

Kreuzbrook 10/12

Ausstellung der Originalillustrationen

 

Lindbergh, Armstrong, Edison.

Illustrationen von Torben Kuhlmann

 

Ausstellungsdauer

31. Januar - 23. März 2019

 

Stadtbücherei Lauf

Turnstraße 11

91207 Lauf

 

Am kommenden Mittwoch, dem 30. Januar öffnet die Ausstellung »Lindbergh, Armstrong, Edison. Illustrationen von Torben Kuhlmann« in der Stadtbücherei Lauf. Zu sehen sind dort Originale aus allen drei Mäuseabenteuern. Zudem gibt es ein kleines Rahmenprogramm, bestehend aus Lesungen und einem Werkstattgespräch anlässlich der Vernissage. Über den folgenden Link können Sie mehr erfahren. Ich freue mich auf viele Besucher und Gäste.

Bastian Pastewka liest »Edison«!

Am 17. Dezember ist der offizieller Verkaufsstart der Hörspielfassung von »Edison – Das Rätsel des verschollenen Mauseschatzes«. Wieder hat sich das mittlerweile schon mehrfach ausgezeichnete Team des Hessischen Rundfunks rund um Marlene Breuer, Stefanie Hatz und Gudrun Hartmann versammelt, um den kleinen Schatzsuchern eine Stimme zu schenken. Diese Stimme ist wieder einmal die des fabelhaften Bastian Pastewka, zu hören in allen Rollen! Viel Spaß beim Reinhören!

 

Hier gibt es ein paar weitere Infos zur CD-Fassung, die im Hörverlag erschienen ist. Ein kleine Hörprobe ist natürlich auch dabei!

Ein Mäusechronist bei »Lesenswert« mit Denis Scheck

 

Am 6. Dezember zeigte der SWR im Rahmen des Literaturmagazins »Lesenswert« ein Gespräch zwischen Denis Scheck und mir. Zuvor ist der Lyriker Jan Wagner zu Gast auf der Terrasse des Palais Biron in Baden-Baden. In unserem Gespräch im zweiten Teil der Sendung ging es natürlich um meine drei Mäuseabenteuer »Lindbergh«, »Armstrong« und »Edison«, sowie meine Arbeit als Illustrator und Chronist der Mäusegeschichte. Anbei der Link zur Mediathek des SWR.

 

Das Gespräch fand aber auch unter dem Motto »Mein Leben in drei Büchern« statt, und zu diesem Anlass hatte ich drei Titel mit im Gepäck, die mich an verschiedenen Stationen meines Lebens begleiteten. Da die Viertelstunde während der Sendung so unglaublich schnell vorüber flog, finden Sie hier noch ein paar Kurzrezensionen der drei Bücher sowie eine kurze Erläuterung, warum diese eine besondere Bedeutung für mich haben.

 

Zum einen stellte ich das Buch vor, mit dem im Teenageralter meine Leselust eigentlich erst so richtig begann. Der Gruselroman »Dracula« von Bram Stoker. Allerdings nicht nur die dichte Atmosphäre dieser Vampirgeschichte fesselte mich damals an die Seiten. Erstmals erinnere ich mich, auch analytische Gedanken beim Lesen gehabt zu haben, vor allem aufgrund der ungewöhnlichen Erzählperspektiven. So kommt diese Geschichte ohne klassischen Erzähler daher, sondern setzt sich zusammen aus Tagebucheinträgen der Protagonisten, Briefe und Phonogramm-Mitschnitten. Dies weckte unzweifelhaft auch mein Interesse, mit Erzählperspektiven zu spielen – bei mir dann allerdings auf eher bildlicher Ebene.

 

Das zweite Buch, welches ich ausgewählt hatte, sind »Loriot’s Dramatische Werke«, also seine berühmten und unendlich zitierbaren Sketche in Textform. Loriots Humor zieht sich wie ein roter Faden durch mein Leben und – wenn man Freunden und Familie Glauben schenken kann – hat dieser einen unwiderlegbaren Einfluss auf mich gehabt. In der Vorbereitung der Sendung war es eine Freude, einige meiner Lieblingsstücke noch einmal nachzulesen. Auch bei Loriot entdeckt man immer wieder neue und versteckte Details. Der Alltag als Erwachsener ist tatsächlich häufig erfüllt mit Loriot-würdigen Situationen, die man dann in den Sketchen wiedererkennt. Als Kind freut man sich hingegen über den unverhohlenen Slapstick, der manchen Sketchen innewohnt. »Ach was?!«

 

Das dritte Buch ist eine wiederum ungewöhnliche Wahl. »Flucht übers Watt«, ein norddeutscher Krimi aus der Feder von Krischan Koch. In diese skurril und humorvoll-böse Geschichte wurde ich förmlich hineingesogen. Hier ist der »Protagonist« der eigentliche Schurke - an sich schon ein reizvoller Perspektivenwechsel. Aber auch die Welt um ihn herum erschien mir auf Anhieb äußerst vertraut: Hamburger Kunsthochschulen, Ausstellungen in der Admiralitätstraße mit manchmal gähnend prätentiösem Exponaten, Kunstkarrieren, die erst nicht in die gewünschte Richtung gehen und im Besonderen die herbe, nordfriesische Küstenlandschaft, an der auch ich unzählige Tage meiner Kindheit verbracht habe. Nur als dann die Kunstdiebstähle, Fälschereien und Schlimmeres beginnen, enden dann doch die leichten Parallelen zwischen mir und Harry Oldenburg. Insbesondere ist hier das beim Lesen einsetzende Kopfkino zu erwähnen. Es beginnt alles mit dem nicht nach Plan verlaufenden Raub einiger Werke von Emil Nolde im Museum in Seebüll und endet mit nicht wenigen Leichen. Stichwort: Fargo auf Amrum!

 

Vielen herzlichen Dank an Denis Scheck und das Team von »Lesenswert« für die Einladung!

Da überraschte mich doch am 9. Dezember eine mir gut bekannte Katze in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung! Tilman Spreckelsen präsentiert eine kleine Auswahl an Büchern, darunter auch mein Mäuseabenteuer »Edison – Das Rätsel des verschollenen Mauseschatzes«. Vielen herzlichen Dank für diesen Buchtipp zu Weihnachten! Zum Nachlesen gibt es das ganze hier.

Tauchende Mäuse im TV! Passend zum Start in die Vorweihnachtszeit sendete das ZDF Morgenmagazin am Dienstag, dem 4. Dezember den Beitrag »Kinderbuchtipps zu Weihnachten«. Unter den drei ausgewählten Titeln findet sich auch mein Mäuseabenteuer »Edison – Das Rätsel des verschollenen Mauseschatzes«.

 

Anbei wie immer auch ein Link zur Mediathek des ZDF. Einfach hier oder auf das Bild oben klicken. Herzlichen Dank an die Redaktion und an Dinah, die mein Buch vorstellt.

»Edison« macht Bronze!

Jippie! »Edison – Das Rätsel des verschollenen Mauseschatzes« macht beim Rennen um das schönste Bilderbuch 2018 tatsächlich die Bronzemedaille bei der Leser-Abstimmung bei LOVELYBOOKS! Hier der Link zu der kompletten Auflistung der Preisträger 2018. Vielen herzlichen Dank an alle, die für das Mäuseabenteuer gestimmt haben.

Der Buchtrailer zu »Edison« ist online!

 

Auf meinen Youtube-Kanal gibt es ab heute endlich auch den Buchtrailer zu meinem neuen Mäuseabenteuer »Edison – Das Rätsel des verschollenen Mauseschatzes« zu sehen. Und wie es so schön heißt: Liken, Kommentieren und Teilen ist ausdrücklich erwünscht! Vielleicht weckt der Trailer ja doch bei dem einen oder anderen das Interesse, dem Geheimnis eines verschollenen Mauseschatzes "auf den Grund" zu gehen. Das 112 Seiten zählende Bilderbuch ist seit Ende August 2018 im Buchhandel erhältlich. Erschienen im NordSüd Verlag.

»Edison« ist Nummer 1 in der SPIEGEL-Bestsellerliste!

 

Da bin ich aber platt! Mein Bilderbuch »Edison – Das Rätsel des verschollenen Mauseschatzes« steht tatsächlich auf Platz 1 der SPIEGEL-Bestsellerliste in der Rubrik Bilderbuch (Erhebungszeitraum: 03. bis 30. September 2018). Und hier noch ein bisschen Drumherum aus der offiziellen Pressemitteilung: Bereits der Vorgänger-Titel »Armstrong – Die abenteuerliche Reise einer Maus zum Mond« hatte es im Februar 2017 auf Platz 5 geschafft. Es ist das erste Mal, dass ein Buch aus dem NordSüd Verlag an der Spitze der SPIEGEL-Bestsellerliste steht. Die SPIEGEL-Bestsellerlisten werden seit 1961 veröffentlicht. Seit 1971 ermittelt »buchreport« im Auftrag von SPIEGEL das Ranking. Die Bestsellerlisten ermitteln die meistverkauften Bücher auf dem deutschsprachigen Markt.

»Edison« und andere Mäusehelden in Frankfurt

 

Vom 10. bis 14. Oktober findet wieder die Frankfurter Buchmesse statt. Hier wird zum ersten Mal mein neues Mäuseabenteuer »Edison - Das Rätsel des verschollenen Mauseschatzes« vor großem Publikum präsentiert. Schaut vorbei am Messestand meines Verlages NordSüd, Halle 3.0, A67. Leicht zu erkennen an der gigantischen Tauchermaus! Auch gibt es eine Lesung und zwei Signierstunden. Mehr Infos in der Kategorie Termine. (Foto: NordSüd/Nina Grünberger)

»Geniale Mäuse« im TV!

 

Das Schleswig Holstein Magazin vom 01. Oktober berichtete von der Ausstellung »Genial Mäuse« in Uetersen bei Hamburg. Der kurze Beitrag zeigt viele Eindrücken aus der Ausstellung, stellt die abenteuerliche Welt der Mäuse vor und das NDR-Team besuchte mich sogar in meinem Atelier. Die Ausstellung im Museum Langes Tannen ist noch bis Ende November zu besichtigen. Hier der Link zur NDR-Mediathek.

»Geniale Mäuse«

 

15. September 2018, 16:00 Uhr

Ausstellungseröffnung

 

Es sprechen:

Andrea Hansen, Bürgermeisterin der Stadt Uetersen,

Dr. Ute Harms, Leiterin Museum Langes Tannen und

Dieter Böge, Autor und künstlerischer Leiter des Vereins Neues Bilderbuch e.V.

 

16. September bis 25. November 2018

Ausstellungsdauer

 

Museum Langes Tannen

Heidgrabener Straße · 25436 Uetersen

www.langes-tannen-uetersen.de

»Von Mäusen und Menschen« in Bregenz

 

23. September bis 21. Oktober 2018
Dienstag bis Sonntag 12.00 - 18.00 Uhr

Magazin 4 · Bergmannstraße 6 · 6900 Bregenz · Österreich

 

Die Ausstellung »Von Mäusen und Menschen« bringt Kindern und Erwachsenen die faszinierende Kunst der Kinderbuchillustration näher. Besucherinnen und Besucher lernen die etwas anderen Geschichten der Luftfahrt, Raumfahrt und die Erfindung der Glühbirne kennen. Torben Kuhlmann's Erstlingswerk »Lindbergh – Die abenteuerliche Geschichte einer fliegenden Maus« wurde bereits in 28 Sprachen übersetzt, und auch das zweite Mäuseabenteuer »Armstrong – Die abenteuerliche Reise einer Maus zum Mond« ist in 20 Sprachen erhältlich. Erst kurz vor der Ausstellungseröffnung erscheint das dritte Buch »Edison«. Hier der Link!

 

In der Ausstellung werden die Bildwelten der drei Bücher – Lindbergh, Armstrong und Edison – durch originale Entwürfe und Zeichnungen, hochwertige Kunstdrucke und großflächige Wandbilder erlebbar. Zu erleben sind interaktive Elemente wie ein Bücherwald, eine Hörbuchstation und themenbezogene Experimente, von der inatura für diese Ausstellung zur Verfügung gestellt.

Edison's Radiodebüt

Eine erste Buchvorstellung meines brandneuen Mäuseabenteuers »Edison - Das Rätsel des verschollenen Mauseschatzes«, gesendet am 30. August 2018 auf NDR 90,3 und jetzt schon zum Nachlesen und Nachhören auf der Homepage des NDR. Thomas Jähn stellt das Buch vor. Hier der Link zur Buchvorstellung und dem Interview. In dem Online-Artikel gibt es auch ein paar Einblicke in den Entstehungsprozess des Buches und in mein Edison's Skizzenbuch.

Ein Wahnsinn! Direkt am ersten Verkaufstag meines neuen Mäuseabenteuers »Edison - Das Rätsel des verschollenen Mauseschatzes« erscheinen ein paar wunderbare Buchbesprechungen. Es freut mich sehr, dass Carsten Matthäus sich als Fan erfinderischer Mäuse outet und sogar zugibt: »Das Schöne ist dies, wenn man die Bücher von Torben Kuhlman gelesen hat: Man sieht eine Maus durchs Gleisbett eines Bahnhofs huschen und denkt sich: Sie wird die Welt neu erfinden.« Hier der Link zur Buchbesprechung.

Aktuelle Terminübersicht online!

Das dritte Mäuse-Abenteuer »Edison – Das Rätsel des verschollenen Mäuseschatzes« steht in den Startlöchern! Im kommenden Herbst werde ich viel unterwegs sein und aus meinem Bilderbuch lesen. Die Liste der anstehenden Veranstaltungen ist nun endlich online! Über diesen Link kommen Sie zur Übersicht. Informationen zu den anstehenden Ausstellungen in Uetersen bei Hamburg und Bregenz in Österreich finden Sie weiter unten. Ich hoffe, es ist etwas in Ihrer Nähe dabei!

Eine erste Empfehlung zu meinem brandneuen Mause-Abenteuer in der ZEIT. Hier ein Auszug aus der Rezension in der ZEITleo Kinderseite: »Das alles ist spannend zu lesen, sieht aber vor allem umwerfend aus. Denn Torben Kuhlmann, der Autor und Zeichner des Bilderbuchs Edison, malt das Meeresabenteuer so detailliert und schillernd, dass man die Seiten am liebsten herausreißen und als Schmuck an die Wand hängen würde. Das aber wäre schade, so würde man nie erfahren, wie die Geschichte endet – und warum sie Edison heißt.«

Der »Mäuse-Dresseur« im Doppelkopf-Gespräch

Am 30.01.2018 sendete der Hessische Rundfunk Hr2 Kultur eine Episode der Reihe »Doppelkopf« unter der Überschrift: »Am Tisch mit Torben Kuhlmann, dem Mäuse-Dresseur«. Es gibt einiges zu hören über meine Mäuse-Abenteuer, meinen Werdegang und Zukunftspläne. Dazu eine »bunte« Musikauswahl drumherum. Zum Nachhören gibt es die rund einstündige Sendung mit Sylvia Schwab und mir in der Hr2-Mediathek: Hier der Link zur Sendung/dem Podcast.

»Armstrong« gewinnt den Kinderhörbuchpreis BEO 2017!

Der Kinderhörbuchpreis BEO geht 2017 in der Kategorie 4 bis 6 Jahre an das Hörbuch »Armstrong – Die abenteuerliche Reise einer Maus zum Mond«! Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Hörspielteam - besonders natürlich an unseren fantastischen Sprecher Bastian Pastewka, an Marlene Breuer (Regie), Gudrun Hartmann (Bearbeitung) und an Stefanie Hatz (Dramaturgie).

 

Hier ein Auszug aus der Jurybegründung: »Wenn aus einem herausragenden Bilderbuch ein derart eigenständiges, perfektes Hörspiel (...) wird, ist es Zeit für einen Preis für das künstlerische Ensemble: Die geglückte Mischung aus mannigfachen Stimmen, atmosphärischen Geräuschen und der passenden Musik verbindet die einzelnen Szenen plastisch zu einem die Phantasie anregenden Gesamtkunstwerk, das jungen und älteren Hörern gleichermaßen Spaß macht.«

 

Die Preisträger wurden von einer Fach- und der Kinderjury ermittelt. Der Preis ist eine Initiative des gemeinnützigen Vereins Kinder hören e.V. Die Verleihung fand am 23. November 2017 in Hamburg statt. Hier der Link zu ein paar Impressionen der Gala.

Lesung im Rahmen der "Sonntagsgeschichten für Kinder"

Am Sonntag, dem 19. November um 15:30 Uhr findet in Oberursel bei Frankfurt eine besondere Lesung zu »Armstrong – Die abenteuerliche Reise einer Maus zum Mond« statt. Die Veranstaltung ist Teil der Reihe »Sonntagsgeschichten für Kinder« der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Buchhandlung Bollinger · Hohemarkstraße 151 · 61440 Oberursel

Anmeldung unter: c.mayer-simon@faz.de

Eintritt: 5,- €*

*Der Eintritt für die Lesung kommt in voller Höhe der Spendenaktion »F.A.Z.-Leser helfen« zugute. In diesem Jahr unterstützt die Aktion ein Jugendprojekt der »Arche« in der Frankfurter Nordweststadt und ein Heim für Straßenkinder in Kiew in der Ukraine. Hier ein Link zu einem Artikel der F.A.Z. über die »Sonntagsgeschichten für Kinder«.

Lesung im Planetarium Stuttgart

Hier ein schneller Hinweis auf eine etwas andere Lesung! Am Sonntag, dem 12.11.2017 um 15.00 Uhr lese ich in der Kuppel des Planetariums Stuttgart. Ein perfekter Ort für die abenteuerliche Geschichte einer wissbegierigen Maus. Noch gibt es Karten für diese einmalige Veranstaltung. Karten sichern unter Telefon: 0711-21689015 oder: info@planetarium-stuttgart.de. Hier der Link zur Homepage des Planetariums Stuttgart mit weiteren Infos.

Ausstellung im Wilhelm Busch Museum Hannover!

Ab dem 21. Oktober wird im Hannoveraner Wilhelm Busch Karikaturen-Museum die Ausstellung »Armstrong, Lindbergh & Co. – Zeichnungen und Illustrationen von Torben Kuhlmann« zu sehen sein. Erstmals gibt es neben einer großen Anzahl an Original-Illustrationen und Skizzen zu meinen drei Bilderbüchern »Lindbergh«, »Armstrong« und »Maulwurfstadt« auch Arbeiten aus den Bereichen Buchcover, Zeitschrift und Infografik sowie freie Arbeiten zu sehen.

 

Die Ausstellung wurde am Freitag, dem 20. Oktober eröffnet. Am 22. Oktober folgte ein Familien-Sonntag mit viel Rahmenprogramm, darunter mehrere von mir geleitete Ausstellungsführungen und eine Lesung aus »Armstrong«. Weiter Details finden Sie auf der Homepage des Wilhelm-Busch-Museums. Eine weitere Lesung mit mir wird es am 28.12. geben. Das Museum bietet aber auch schon vorher viele Veranstaltungen rund um die Ausstellung.

Die Ausstellung im TV!

Sat1 Regional berichtet über die Eröffnung der Ausstellung "Armstrong, Lindbergh und Co." im Deutschen Karikaturen-Museum Wilhelm Busch in Hannover! Es gibt eine paar Eindrücke der Ausstellung und ein paar kleine Interviewfragen. Der Clip lief am 23.10.2017 im Sat1-Regionalfernsehen um 17:30 Uhr. Und natürlich gibt es das Ganze auch in der Sat1-Mediathek zum Nachschauen. Hier der Link!

»Lindbergh« auf der großen Bühne!

Zurzeit steht eine Adaption meines Bilderbuches rund um die fliegende Maus im Jungen Schauspielhaus in Bochum auf dem Programm! Die ersten Besprechungen und Kinder-Rückmeldungen sind euphorisch. Noch bis Dezember ist das Theaterstück »Lindbergh« dort zu sehen. Aber Vorsicht: Karten sind knapp! ;)

 

Hier der Link zum Spielplan des Schauspielhauses Bochum sowie ein Link zur WAZ mit einer ersten Besprechung!

 

(Fotos: Sebastian Kirch, Yellow Count Production)

Signier-Marathon für eine Box voller Mäuse

Im kommenden Herbst erscheint die auf 2000 Exemplare limitierte Box »Chroniken der Mäuseluftfahrt«. Darin findet ihr neben den beiden Büchern »Lindbergh – Die abenteuerliche Geschichte einer fliegenden Maus« und »Armstrong - Die abenteuerliche Reise einer Maus zum Mond« einen handsignierten Kunstdruck. Das Motiv: Die beiden Mäusehelden! Am 27. Juli war der große Signiertag in den Räumen der der W1-Media Verlagsgruppe, zu der auch NordSüd gehört. Die Bilanz: Über ein Dutzend Kartons mit über 2000 Kunstdrucken, zwei zu kleinen Stummeln reduzierte Bleistifte und eine müde Schreibhand. Lieben Dank an das unterstützende Team, allen voran Sana Tornow. (Foto: BücherWege)

Neue Jugendromane bei Gerstenberg

Frisch erschienen im Gerstenberg Verlag! »Siri und die Eismeerpiraten« und »Mick Mangodieb und die Rezepte der Sieben Weltmeere«. Für beide Jugendromane habe ich die Buchumschläge und Vignetten illustriert. In Siri findet ihr zudem eine Seekarte mit den wichtigsten Orten in der Eismeerwelt. Spannender Lesestoff für junge Leser! www.gerstenberg-verlag.de

Mit GEOlino auf Zeitreise

In der aktuellen GEOlino Zeitreise dreht sich alles um den Schrecken der Meere: Piraten! Auf zwei Doppelseiten findet ihr Illustrationen von mir. Hier geht es um die Abenteuer des jungen Piraten-Anwärters Tim und seine ausgebüchste Hühner. Anbei der Link zur Verlagsseite: www.geo.de/geolino

»Armstrong« Goes To Japan!

Vom 09. bis 25. Mai war ich tatsächlich mit meiner Mondmaus aus »Armstrong« zu Gast in Japan! Die japanische Ausgabe ist dort Mitte April im Verlag Bronze Publishing erschienen. Anlässlich der Veröffentlichung hat das Team ein tolles Programm zusammengestellt.

 

Den Startschuss markierte die Eröffnung einer Ausstellung von Original-Illustrationen und einigen Kunstdrucken aus den Büchern »Armstrong« und »Lindbergh«. Zu sehen waren die Bilder im Ausstellungsraum J im Verlagsgebäude mitten in Tokyo. Dort fanden dann auch einige Veranstaltungen statt, zum Beispiel mehrere »Making-Of«–Vorträge über die Entstehung von »Armstrong« und meine Arbeit als Illustrator. Auch ein Tag mit Besuchen in zahlreichen Buchhandlungen Tokyos stand auf dem Programm. Mit dabei war die ersten Tage mein NordSüd-Verleger und »Lindbergh«–Entdecker Herwig Bitsche sowie Junko Yokota, Professor of Reading, Language, and Children's Literature at National College of Education at National-Louis University.

Schließlich ging es in kleinerer Besetzung weiter nach Kyoto, wo unter anderem ein Besuch des Goethe-Institutes mit einem Vortrag vor über 80 Buchhändlerinnen und Buchhändlern sowie eine Vorlesung an der renommierten Kyoto-Universität vor Zeichen-Studierenden geplant war. Nebenbei gab es natürlich auch etwas Zeit für Sightseeing, Besuche in historischen Tempelanlagen und fantastisches japanisches Essen. 

Vielen herzlichen Dank an alle, die diese wunderbare Zeit möglich gemacht haben – allen voran Mrs. Wakatsuki und ihr tolles Team von Bronze Publishing!

 

Torben Kuhlmann, Mai 2017

Abenteuerroman »Danger Express«

Es ist der längste und spektakulärste Zug der Welt! Mit zwölf Kilometern Länge sind in seinen 978 Waggons fast 7.000 Menschen untergebracht. Rußgeschwärzte Männer schaufeln im Akkord Kohle, um die stärkste Dampflok seit Menschengedenken in Bewegung zu setzen. Unter den Mitreisende finden sich Diplomaten, Kolonisten, ein ganzer Zirkus, ein goldener Gleisnagel und eine Leiche. Der 16-jährige Will begleitet seinen Vater auf der Jungfernfahrt des »Trans-Kanada-Express«. Zufällig wird er Zeuge eines mörderischen Komplotts und damit selbst zur Zielscheibe der Täter. Will muss auf schmerzliche Weise erfahren, dass das Böse viele Gesichter hat.

 

Im Aladin Verlag ist der Abenteuerroman »Danger Express« von Kenneth Oppel erschienen. Für die deutsche Ausgabe, übersetzt von Anja Hansen-Schmidt, habe ich Umschlag und Vorsatzpapier gestaltet. Mehr Details zum Buch auf der Verlagsseite: www.aladin-verlag.de